top of page

Altorfers Splitter

Erstmals seit September …

Kari, zitatesüchtig: Optimisten sind Menschen, die wissen, wie schlecht die Welt ist; Pessimisten sind Menschen, die es täglich neu erleben müssen.


Gestern wieder mal gelesen: «Es sterben ja eh nur alte Patienten mit Vorerkrankungen an Corona. Wer gesund ist, wird nicht schwer krank.» Echt, das glauben Sie? Sie unterschätzen uns Ärzte! Es gibt keine Gesunden! Wenn wir suchen – und wir suchen gerne – dann finden wir, verlassen Sie sich drauf, bei jedem über 50-Jährigen eine Vorerkrankung. Hohen Blutdruck, Zucker, eine Raucheranamnese, einen Reizdarm, eine Allergie, Übergewicht, Untergewicht oder sonstwas. Und kleiner Tipp: Das Virus findet sie auch.


Beamte des Bundes, die jährlich mehrmals an Klimakonferenzen jetten, zum Schutz unseres Planeten vor zuviel Wetter (chronologisch die wichtigsten UN-Anlässe: Rio de Janeiro, Berlin, Genf, Kyoto, Buenos Aires, Den Haag, Marrakesch, Montreal, Nairobi, Bali, Posen, Kopenhagen, Cancun, Durban, Doha, Warschau, Lima, Paris, Katowice, Madrid, Glasgow), kompensieren selbstverständlich das für die gute Tat verbrauchte böse CO2. Was «kompensieren» bedeutet? Ganz einfach: irgendwo auf dieser grossen weiten schönen Welt fördern ebenselbige Umweltbeamte und ihre non-gouvernementalen Berater Projekte, mit denen man CO2 einsparen könnte. Dummerweise finden sich solche Projekte, die man natürlich begutachten muss, nicht selten wiederum an ungemein weit entfernten Orten – was von den bedauernswerten Beamten elend lange, beschwerliche Reisen erfordert. Zum Beispiel nach Vanuatu. Kennen Sie nicht? Na ja, leicht zu finden: etwas «links» von Fidschi und «oberhalb» von Neuseeland, grob gesagt: in der Südsee. Ob und wo das CO2 «kompensiert» wird, das durch diese Flüge nach Vanuatu freigesetzt wird? Wie wär’s mit den Malediven? Ist zwar nicht so weit, aber auch schön.


Onkel Hugo, trotzig: Ich gestehe, ich bin ein Technik-Freak. Bin begeistert von Autos, die man am charakteristischen Motorengeräusch erkennt und deren Designer an Luxus und Schönheit erinnern. Freue mich über Erfindungen und Entwicklungen – vom Smartphone bis zum Thorium-Reaktor, über Induktionsherde, Schach-Computer und Wärmepumpen, über den ersten Flug eines Menschen zum Mars (und hoffentlich zurück), Künstliche Intelligenz, humanoide Roboter, über High-Tech-Medizin und eine Pharmaforschung, der so mancher von uns sein Leben verdankt. Und natürlich über Biologen, Virologen und Bio-Techniker, die es schaffen, innert weniger Monate von einer Strategie gegen Krebserkrankungen auf Impfstoffe gegen ein tödliches Virus umzuschwenken. Doch, ich nutze auch Arnika für die Haut, Yoga fürs Gemüt und der Hund kriegt Entwurmungsmittel – aber nicht gegen Corona.


Zwei Menschen, die sich lieben, müssen sich nicht unbedingt an-, aber wenigstens gemeinsam in die gleiche Richtung schauen.


Der dumme Spruch am Ende: Wer nicht weiss, wohin er will, landet sicher irgendwo anders.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Altorfers Splitter

Altorfers Splitter

Commenti


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page